„Stelle keine Frage, wenn Du als Antwort kein Nein akzeptierst…“ sagte vor langer Zeit ein guter Freund zu mir. Ein wertvoller Hinweis.

Weshalb?

Sei mal ganz ehrlich zu Dir. Hast Du heute schon eine solche Frage gestellt? Zum Beispiel an Deinen Partner oder Dein Kind? An Deine Kollegin oder Mitarbeiterin? So im Sinne von: „Hast Du Lust den Müll rauszubringen?“

Und noch einmal Hand aufs Herz: Wie bist Du mit der Antwort umgegangen? Ich bin nämlich fest davon überzeugt, die Antwort war nicht „oh ja, habe ich!“.

 

Wie gehst Du um mit den Nein`s, die Dir entgegen kommen?

 

Wie achtsam bist Du mit Deinen Fragen und wie respektvoll bist Du im Umgang mit den Antworten, die Dir eröffnet werden?

Und jetzt kommst Du selbst ins Spiel.

 

Wie ist es um Dein eigenes Nein bestellt?

 

Und wie um Dein eigenes Ja?

Vielleicht zählst Du Dich auch zu den vielen Menschen, denen ein NEIN sagen sehr schwer fällt oder die erst später merken, dass sie gar nicht JA sagen wollten.

Auch wenn es offenkundig mehr Frauen geben mag, die das von sich kennen, so ist es bei Weitem kein rein weibliches Thema.

Und es geht nicht allein um NEIN zu sagen, nein, es geht ebenso darum ein NEIN des Anderen wahrzunehmen und zu respektieren.

 

Dein klares NEIN ist Dein Tor zum vollen JA.

 

Das JA, das dann heraus kommt, ist ein JA aus vollem Herzen mit Deiner ganzen Hingabe und Bereitschaft. Dieses JA kann nur leben, wenn Du alle Deine NEIN´s wahrnimmst und ausdrückst.

Meistens jedoch ist das Gegenteil der Fall. Und ich kenne kaum jemanden, der in seinem ganzen Leben nicht davon berührt ist oder gewesen ist.

Es gab für jeden von uns eine Zeit, in der dieses NEIN lebte und wir es lauthals kundgetan haben. Früher oder später jedoch häufte sich ein unterschiedlicher Berg von Regeln, Bewertungen, Maßregelungen, Glaubenssätzen und damit verbundenen Erfahrungen an, die unser NEIN in die Versenkung verbannten.

 

Wenn Du „ja“ sagst, dann sei Dir sicher, dass Du nicht „nein“ zu Dir selbst sagst.

Paulo Coelho

 

Wir machten eine wichtige Erfahrung:

 

Ein NEIN ist selten willkommen. Ein NEIN auszudrücken, dazu werden wir selten ermuntert.

Doch natürlich sind diese NEIN´s vorhanden. Bloß haben wir angefangen sie zu verschweigen, zu ignorieren, zu tun als ob es sie nicht gäbe, sie unachtsam bei Seite geschoben, verdrängt oder einfach nicht mal mehr wahrgenommen.

Und so sagen wir JA in unterschiedlicher Intonation, mit unpassender Mimik, Körperhaltung oder Gestik und können selbst nicht mehr richtig ein reines klares JA in uns erkennen oder bekommen womöglich noch Bauchschmerzen oder andere körperliche Symptome nach einer getroffenen Zusage. Ein solches JA ist ein JEIN.

Es ist ein gequirlter Mix von unklaren und unerkannten NEIN`s und JA`s zu einem energielosen JEIN.

 

Wann hast Du das letzte Mal aus vollem Herzen JA gesagt?

 

Weißt Du noch, wie Du Dich dabei gefühlt hast?

Ich bin sicher, Du hast Dich frei und kraftvoll gefühlt.

In dem Moment bist Du mit Dir selbst verbunden. Und genau dann, wenn Du mit Dir selbst verbunden bist, genau dann spürst Du auch Deine NEIN´s.

Anders herum bedeutet es, mit jedem Mal, wenn Du Deine NEIN´s nicht spürst oder spüren willst, rückst Du einen Schritt von Dir selbst weg. Weg von Deinem Inneren, weg von Deinem Herzen und richtest Deine Aufmerksamkeit auf irgendetwas im Außen.

Und dort gibt es viel. Zum Beispiel die vielen Erwartungen und Forderungen an Dich, Wünsche, Pflichten und Aufgaben und der Rest entspringt Deinen eigenen Gedanken, vorauseilenden Befürchtungen und all den Mustern, die Du im Laufe der Zeit verankert hast.

Doch dort im Außen findest Du Dein JA nicht. Denn das ruht in Dir selbst.

Und wie zwei magnetische Kräfte braucht das JA das NEIN um sich zu erkennen, um in seiner ganzen Klarheit und Kraft zu erscheinen. Mit diesem JA gehst Du für Dich in voller Kraft und machst eben nicht noch tausend andere Dinge so halbherzig nebenbei. Nämlich die Dinge, zu denen Dein Inneres am liebsten NEIN sagen möchte.

 

Was also macht das NEIN sagen so schwierig?

 

Der Kern der Sache ist: NEIN wird als Ablehnung bewertet.

Und daraus resultieren Ängste wie:

 

  • Mit einem Nein könnte ich den anderen verletzen, verärgern
  • Bei NEIN riskiere ich etwas, wie Sanktionen, Bestrafungen oder Schlimmeres
  • Ein NEIN ist etwas Persönliches gegen mich
  • Ein NEIN konfrontiert mich mit etwas was ich grade fürchte, abwehre oder nicht haben will
  • Bei einem NEIN weiß ich nicht was dann (mir) passiert

 

Das Entscheidende ist jedoch, diese Bewertung des NEIN ist erlernt.

Du und nur Du selbst hast die Macht und die Kraft das zu ändern.

Jetzt.

 

Wie kannst Du wieder NEIN sagen lernen?

 

Ja, es ist ein gewisser Lernprozess. Der beginnt damit jegliche Bewertung zu lassen und in die Wahrnehmung zu gehen. Beobachte Dich und Deine Körperempfindung, damit Du wieder ein Gefühl für Tendenzen von JA und NEIN und ihrer Stimmigkeit bekommst. Dieser Weg geht über das Fühlen.

 

Erlaube Dir Dein NEIN in Dir zu fühlen

 

Danach kannst Du entscheiden, wie Du es ausdrückst. Mit Sicherheit braucht es dazu etwas Mut, Ermutigung von Dir selbst und etwas Experimentieren. Auch wenn es über Tausende von guten Büchern zur Kommunikation gibt, das Entscheidende ist Deine gefühlte Klarheit zu Deinem NEIN.

Und je mehr Du das tust, desto leichter wird es Dir fallen auch bei Deinem Gegenüber ein JEIN zu erkennen und ein kraftloses JA auf seine Stimmigkeit zu hinterfragen. So kannst Du ihn oder sie einladen, das eigene versteckte NEIN auszudrücken.

 

Lebe Dein JA und befreie Deine NEIN´s

 

Aus allen nicht ausgedrückten und vor allem nicht wahrgenommenen kleinen und großen NEIN´s resultieren früher oder später körperliche Signale bis hin zu körperlichen Schmerzen. Wenn Du Deine Seele nicht hören willst, muss sie halt lauter schreien.

Befreie also Deine NEIN´s und erwecke Dein JA. So wirst Du mehr und mehr aus Deinem Herzen handeln können. Dein eigenes NEIN und Dein eigenes JA zu fühlen und aus Deinem Herzen heraus auszudrücken ist eine Liebeserklärung an Dich selbst.

Liebe ist Liebe und hat keine Bewertung.  Und so wird jede Begegnung die freie NEIN´s ermöglicht eine kraftvolle bejahende Beziehung.

 

Ich wünsche Dir eine spannende Entdeckungsreise mit Deinen kleinen wie großen NEIN´s und JA´s.

Wenn Du Deine Erfahrungen mit mir teilen möchtest, dann freu ich mich auf Deine Kommentare.

 

Alles Liebe

Petra Michaela Pfeiffer

Petra Pfeiffer Coaching

Fast geschafft!

 

Trage hier Deinen Namen und Deine E-Mail-Adresse ein.

In wenigen Minuten erhältst Du Dein kostenloses Exemplar "7 Fragen zu Deiner wichtigsten Beziehung - die zu Dir selbst"

Das hat geklappt. Bitte bestätige den Link in der E-Mail, die ich Dir soeben geschickt habe.

Petra Pfeiffer Coaching

Fast geschafft!

 

Trage hier Deinen Namen und Deine E-Mail-Adresse ein.

In wenigen Minuten erhältst Du Dein kostenloses Exemplar "7 Fragen zu Deiner wichtigsten Beziehung - die zu Dir selbst"

Das hat geklappt. Bitte bestätige den Link in der E-Mail, die ich Dir soeben geschickt habe.

ebook PDF Zauberformel

Für Dich - gratis!

Trage hier bitte Deinen Namen und Deine Email-Adresse ein.

In wenigen Minuten erhältst Du kostenfrei "Deine Zauberformel aus den Funktionsfesseln" und bekommst aktuelle Tipps & Infos von mir.

Prima. Das hat geklappt!